Coffee to go = Müll to go?

Coffee to go oder ein belegtes Brötchen vom Bäcker verbinden wir automatisch mit Müll. Pappbecher, Plastikdeckel, Strohhalm, Serviette, Tüte, Celophanpapier,…

Dem habe ich ganz einfach entgegen gewirkt. In meiner Handtasche habe ich immer:
eine Glasflasche –  dann kann ich Leitungswasser statt PET Flaschen nehmen
einen Coffee to go Becher – viele Bäckereien geben mittlerweile sogar Rabatt wenn man den eigene Behälter mitbringt
Bambusstrohhalm – statt Einwegplastikstrohhalm
Bambus Besteck – statt Plastik Pommesgabel etc 
Stofftaschentücher – mein liebstes Utensil von früher (: statt Feuchttüchern, Papierservietten, Papiertaschentüchern 
Ein Jutebeutel oder eine Dose –  für spontane Brötchen- oder Obsteinkäufe

Mein Sohn hat sein eigenes Travelkit.

Damit sind wir immer für den kleinen Hunger oder Notfall zwischendurch gewabnet (:  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s